Zweite Bürgerwerkstatt

VERSCHOBEN auf den 17. Oktober 2015

VERSCHOBEN: Die Bürgerwerkstatt wurde vom 14. November auf den 17. Oktober vorverlegt.
 
Die Stadtdebatte zur Berliner Mitte hat am 5. September ihr Bergfest gefeiert. Im Halbzeitforum wurden 15 Thesen diskutiert, die die bisherigen Ergebnisse zusammenfassen. Damit sind zugleich die inhaltlichen Schwerpunkte für die zweite Halbzeit der Stadtdebatte festgelegt.
 
In der Bürgerwerkstatt werden die Thesen, die im 3.Fachkolloquium durch Expert*innen konkretisiert worden sind, zunächst vorgestellt und diskutiert. In zwei kreativen Arbeitsphasen werden sie auf Plänen verortet und räumlich sichtbar gemacht. In einem moderierten Forum werden abschließend Gemeinsamkeiten, aber auch Unterschiede, und zentrale Gestaltungsmuster herausgearbeitet und Frau Senatsbaudirektorin Lüscher präsentiert.
 
Eine besonders spannende Herausforderung wird die Arbeit an den Verbindungen der einzelnen Thesen miteinander sein. Wie passen die unterschiedlichen Thesen zusammen? Wie kann die Berliner Mitte ein „Ort für alle“ werden und dabei Platz bieten für Kultur, Geschichte und eine demokratische Auseinandersetzung? Was bedeutet es, dass keine „kommerzielle Nutzung“ gewünscht ist? Sind z.B. kleine Cafés erlaubt?
 
Die konkreten Vorschläge, die Sie erarbeiten, werden zusammen mit den Ergebnissen des Online-Dialogs genutzt, um detaillierte Handlungsempfehlungen für das Abgeordnetenhaus zu entwickeln.

Hier geht es zur Anmeldung.

Ort: Haus des Berliner Verlags, Karl-Liebknecht-Straße 29
Zeit: Samstag, 17. Oktober 2015, 10:00 bis 16:00 Uhr